IMMOBILIENRENTE

DIE IMMOBILIE ALS ALTERSVORSORGE

Unter „Immobilienrente“ verstehen wir eine vermietete Immobilie, die Ihnen als Eigentümer eine kontinuierliche Einnahme garantiert. Wichtig dabei ist, dass Sie beim Kauf auf ein paar Dinge achten.
Ihre Immobilie wird zur Immobilienrente, wenn die Mieteinahmen und Steuerersparnisse nicht mehr für die Kaufpreistilgung gebraucht werden. 


Nicht jede Immobilie eignet sich dabei als lohnende Renteninvestition. In der Beratung achten wir dabei auf folgende Kriterien: 

  • Lage – Wir achten auf Toplagen, die auch weiterhin das Potential für eine Wertsteigerung haben. Dabei suchen wir im Rhein-Main-Gebiet nach Vierteln, die historisch gewachsen sind und auch in Zukunft attraktiv bleiben. 
  • Steuervorteile – Denkmalgeschützte Immobilien bieten Ihnen hohe Steuerersparnisse und sind deshalb als Immobilienrente besonders attraktiv. 
  • Vermietungskonzepte – Wir suchen Immobilien, die die speziellen Zielgruppen eines Viertels ansprechen, zum Beispiel „Businesswohnungen für Manager“, „Servicewohnen für Senioren“ oder „Studios für Studenten“. Das garantiert eine optimale Auslastung und hohe Mieteinnahmen. 

 

 

Neues Modell

Eine zweite Möglichkeit der Immobilienrente ist die Möglichkeit, die eigene Immobilie auf Zeit- oder Leibrentenbasis an einen neuen Eigentümer zu verkaufen. Ziel dabei ist es, dass der Immobilienbesitzer eine Rente bezieht und weiter in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben kann. Hier kooperieren wir mit dem Marktführer, der Deutschen Leibrenten Grundbesitz AG. Informieren Sie sich hier in einem persönlichen Gespräch oder fordern Sie vorab Informationsmaterial an.