DAS INTERVIEW MIT MICHAEL LANG

SAGEN SIE MAL, MICHAEL LANG...

 

Zur Person: Michael LANG, geboren in Nürnberg, aktuell 59 Jahre alt. Gelernter Groß- und Einzelhandelskaufmann, später Fachausbildung zum Immobilienkaufmann. Verheiratet, drei Kinder. Seit 1989 mit eigenem Immobilienunternehmen in Frankfurt mit inzwischen zehn festen Mitarbeitern.

 

Ihr Berufswunsch mit 6 Jahren?

 

Kraftfahrzeug-Mechaniker

Hatten Sie einen Held in Kindertagen?

Asterix & Obelix

Wer hat Sie zu Ihrem jetzigen Beruf inspiriert?

Der Einsatz der Dinge, die ich gerne tue...mit Menschen umzugehen, organisieren, kaufmännisch tätig zu sein, mich mit Immobilien zu beschäftigen.

Ein Erfolg, den Sie kürzlich errungen haben?

10 Kilo Gewichtsabnahme mit eiserner Disziplin und natürlich mit der Hilfe meiner Familie.

Welche Eigenschaft schätzen Sie bei anderen Menschen am meisten?

Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Verbindlichkeit und Bodenständigkeit sowie eine gewissen Portion Humor.

Wie würde Sie ein guter Freund charakterisieren?

Er ist jemand, mit dem man Pferde stehlen kann (die wir danach aber wieder zurückbringen). 

Was würden Sie zu Ihrer eigenen Welcome-House-Party servieren?

Ich liebe die Asiatische und Indische Küche: Fingerfood, verschiedene Fisch- und Gemüsesorten in Kokosmilch und Basmatireis. Am besten wäre jedenfalls vegetarisch.

Ihr eigener Wohnstil?

Ich mag es gerne eher reduziert, sachlich und immer ordentlich. Ich bevorzuge schlichte Formen und dezente Farben. 

Was entspannt Sie?

Mit unserem Hund einen ausgedehnten Spaziergang machen oder ein Segelboot mieten und raus auf den Rhein (oder noch besser ins weite Meer stechen).

Wenn Sie nicht Makler geworden wären, wären Sie…

wahrscheinlich Rechtsanwalt. Ich habe ein stark ausgeprägtes Rechtsempfinden.

Welche Stadt würden Sie für ein Wochenende empfehlen?

Wien - für mich eine der interessantesten Städte Europas und wenn es weiter sein darf, auf jeden Fall New York.

Welche Zeitschriften lesen Sie?

Hier liegen gerade der Immobilien-Profi, die Boot und das Manager-Magazin.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

„Blackout – Morgen ist es zu spät" von Marc Elsberg (blanvalet) - sehr spannend und gar nicht so unrealistisch.

Ihr Lieblingsfilm?

Die Pate-Triologie

Was macht Ihnen am meisten Freude?

Meine Kinder Vanessa, Paul und Marie - und ehrlich gesagt auch mein Beruf, jeden Tag aufs neue.

Ihr Geschenk zu einer Hauseinweihung?

Da suche ich jemanden ein ganz persönliches Buch aus, dass zu ihm passt und natürlich Brot und Salz.

Was gefällt Ihnen am besten an sich selbst?

Mein unerschütterlicher Optimimismus.

An welcher Eigenart von Ihnen müssen Sie noch arbeiten?

An meiner Ungeduld. 

Haben Sie eine Lieblingswebsite?

Wenn Sie selbst einen Makler beauftragen würden, welche Frage würden Sie ihm zuerst stellen?

Was werden Sie genau für mich tun?

In welchem Ort würde Ihre Traumferien-Immobilie stehen?

Auf jedem Fall am Wasser und im Warmen ......

Haben Sie einen Leitspruch, nach dem Sie sich zu richten versuchen?

Tue alles so, dass Du auch morgen noch stolz darauf sein kann. Und - man sieht sich mindestens zweimal im Leben.

 

 

Fragebogen entwickelt von Franck Winnig/DAS WEISSE BUERO.